15 Pf la nz en ba u Ac ke rk ul tu re n Verbesserung der Treibhausgasbilanzen sowie ganz grundsätzlich die Kosten Für den Praxisversuch auf klassischen Acker baustandorten in Schleswig Holstein im Naturraum östliches Hügelland wurde die Fruchtfolge Winterraps Winterweizen Win tergerste gewählt Konkret wurden die Auswir kungen der Einzelkornsaat der Unterfußdün gung und der Streifenbearbeitung Strip Till auf das Ertragsniveau die Qualität des Ernte gutes und die Stickstoffausnutzung im Ver gleich zur Normalsaat untersucht Normalsaat Einzelkornsaat Streifenbearbeitung Strip Till und Unter fußdüngung Kombination Strip Till und Einzelkornsaat ERGEBNISSE Wegen der Extremwettersituation sowohl 2017 als auch 2018 war die Datenbasis der Versu che nicht breit genug um signifikante Vorteile eines bestimmten Saatverfahrens zu erken nen Absätzige Verfahren Lockerung und die Aussaat erfolgen in zwei zeitlich getrennten Bearbeitungsschritten sind für einen nassen Herbst in Schleswig Holstein nicht geeignet weil die Anwendung ein größeres Zeitfenster benötigt In Schleswig Holstein sind Aussaat verfahren besser geeignet die Bodenbearbei tung und Aussaat Einzelkornsaat in einem Arbeitsgang kombinieren ABSCHLUSSBERICHT www eip agrar sh de eip innovationsprojekte ANSPRECHPARTNER Landwirtschaftskammer Schleswig Holstein Dr Mathis Müller Tel 49 4331 9453 300 mmueller lksh de Eine Frage interessiert Ackerbaubetriebe in Schleswig Holstein vor dem Hintergrund stren gerer Gesetzesverordnungen besonders Gibt es erfolgreiche Verfahren für Aussaat Boden bearbeitung und Düngung die in anderen Ländern erprobt sind und für norddeutsche Verhältnisse interessant sein könnten Krite rien für ein erfolgreiches Verfahren sind neben dem Ertragsniveau und der Erntequalität die Stickstoff Effizienz der Wasser und Nährstoff ausnutzungsgrad der Grundwasserschutz der Schutz gegen Wind und Wassererosion die INNOVATIVE TECHNIK IM ACKERBAU INNOVATIVE TECHNOLOGY IN AGRICULTURE Projektlaufzeit Project duration 1 6 2015 30 9 2018 TEILNEHMER PARTICIPANTS Landwirtschaftliche Betriebe Farms Heinrich Kröger Scharbeutz Arno Nehlsen Oster rade Thies Burmeister Wakendorf I Trutz Clausen Rabenkirchen Faulück Weitere Unternehmen Other companies Norddeutsche Pflanzenzucht Hans Georg Lembke KG Holtsee Silke Hadenfeldt Forschungs und Versuchseinrichtungen Research and test facilities Christian Albrechts Universität zu Kiel Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung Prof Dr Henning Kage Beratungs und Dienstleistungseinrichtungen Consulting and service facilities Matthias Mahrenholtz Eckernförde Joachim Hülsen Schleswig Ulrich Henne Eckhorst Verbände Vereine landwirtschaftliche Organisati onen und Körperschaften des öffentlichen Rechts Associations clubs agricultural organizations and public bodies Bauernverband Rendsburg Reinhard Jahnke LEADPARTNER LEAD PARTNER Landwirtschaftskammer Schleswig Holstein Rendsburg Dr Mathis Müller BODENBEARBEITUNG UND AUSSAAT IN EINEM ARBEITSGANG Innovative Technik im Ackerbau 1 CALL

Vorschau EIP-Broschüre 2020 Seite 15
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.